Darmberatung

Leiden auch Sie an Befindlichkeitsstörungen wie Blähungen, Verstopfung, Rückenschmerzen, Durchfall, Kopfschmerzen, Migräne, Müdigkeit, Allergien, Pilzerkrankungen, ständige Blasenentzündung, ständige Bronchitis...?

All dies kann auf eine gestörte Darmfunktion hinweisen!


Ihr Darm ist Ihr größtes Immunorgan. Aber nicht nur das:

  • Auf 500m² Oberfläche werden alle Nährstoffe die Sie für eine optimale Versorgung benötigen aufgenommen- oder auch nicht
  • Ihr Darm hat Verdauungsfunktion: Der Mensch ist, was er verdaut!
  • Ihr Darm hat eine Barrierefunktion: "Die guten ins Töpfchen, die schlechten..."

Wodurch kann die Darmfunktion beeinträchtigt werden?

  • Antibiotikum- Einnahme
  • Stress
  • falsches Essverhalten (zu süß, zu fett, zu schnell..)
  • Intoleranzen (Lactose, Fruxtose, Gluten...)
  • Darmentzündungen (Colitis, Morbus Crohn...)
  • etc.

Gerne erklären wir Ihnen die Zusammenhänge, erarbeiten mit Ihnen mögliche Ursachen Ihrer Beschwerden. Wir erörtern Vorschläge, wie Sie Ihre Lebensqualität über eine optimierte Darmfunktion verbessern können.

Kosten:

30 Minuten Beratungszeit 30 €, kürzere oder längere Beratungszeiten werden angepasst. Infos zur Darmberatung erhalten Sie in Ihrer Linden-Apotheke!

  • Medikament vorbestellen
  • Rezepte einlösen
  • Foto senden
  • Newsletteranmeldung
  • Notdienst

Medikamentenvorbestellung

Bestellen Sie Medikamente zur Abholung vor. So haben wir diese vorrätig und Sie vermeiden unnötige Wartezeiten. In unserem Shop sehen Sie alle verfügbaren Medikamente und können Ihre Reservierung/Bestellung abschließen.

Keine Haftung für Fehler. Alle Abbildungen ähnlich. Die Angebote gelten solange der Vorrat reicht und werden in haushaltsüblichen Mengen angeboten. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. und als unverbindliche Preisempfehlung der A-plus Service GmbH. Alle Angebote gültig vom 1.08.2017 bis 31.08.2017.
* Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
** Unser regulärer Verkaufspreis

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.